Das Buch ist sch n geschrieben, l sst sich sehr gut lesen.Gerade das der Autor, Personen die BDSM aktiv, leben zu Wort kommen l sst, die ihre Erfahrungen schildern macht es, f r Anf nger sehr interessant.Die Autorinnen gehen nicht auf einzelne Praktiken ein, was man bei dem Titel denken k nnte, also eher ein Buch f r Neueinsteiger und solche die sich einfach mal Informieren wollen. Doch wirklich nur was f r Anf nger Wenn man schon l nger dabei ist braucht man das Buch nicht mehr weil man das schonwei das da alles im Buch steht Aber sonst super Sehr gut als Einstiegslekt re Wenn man noch nicht viel Ahnung hat, findet man sich dank des Handbuches ein wenig besser zurecht in dieser Szene Der Zugang f llt sehr viel leichter Das Thema SM ist ja eines der Themen, die von der politischen Korrektness noch vollkommen unber hrt sind, weil die Toleranz bez glich dieses Themas nicht sonderlich hoch ist Was liegt f r Ottonormalmissbraucher n her, als sich diesen Themas mal anzunehmen, besonders wenn meine Erfahrungen sich auf die heterosexuelle Bl mchenfraktion beschr nken.War sehr berrascht Nat rlich ist das Buch sehr unterhaltsam, nat rlich r umt es mit Vorurteilen auf Die Essenz liegt f r mich jedoch in einer Erweiterung meines Horizonts N mlich dem Wissen, dass da eine eigene sexuelle Kultur existiert, die etwas anders tickt, als wir Blumenkinder Was bleibt mir da noch zu sagen, als Normalos aller L nder seht in dieses Buch. Kathrin schreibt, was Sache ist ungersch nt und ungeschminkt aber es ist zuviel f r Einsteiuger und zu wenig f r den gestandenen Mer leider zu viele Wiederholungen Wenn der Sadist den richtigen Partner hat und der Partner es auch so will, so ist das Buch ein guter Ratgeber. Die Thematik wird hier nicht so staub trocken behandelt Habe den Kauf des Buches nicht bereut, w rde es wieder kaufen An Dem Tag, An Dem Sadomasochismus Genauso Seltsam Oder Normal Ist Wie Die Zehn Beliebtesten Kopulationsstellungen, K Nnen Wir Getrost Die H Nde In Den Scho Legen Und Dort Sinnvoller Besch Ftigen Als Mit Ffentlichkeitsarbeit Vorher Gibt Es Aber Noch Einiges Zu Tun Aus Dem Vorwort Der Autorinnen