Wie Du Endlich Und F R Immer Mit Pornos Und Masturbation Aufh Rst Und Sex, Selbstvertrauen Und Ein Neues Geiles Leben Genie T Pornos Machen So Lange Spa , Bis Sie Zum Problem Werden Denn Pornos Sind Heute Mit Sex Und Internetsucht In Die Kataloge Der Suchtstoffe Neben Kokain Und Heroin Aufgenommen Bis Jedoch Betroffene Ihr Hobby Als Sucht Wahrnehmen, Sind Sie Im Teufelskreis Der K Rpereigenen Drogen L Ngst Gefangen Pornos Sind Jedoch Nur Die Spitze Des Eisbergs Entstehende Soziale Ngste Und Depressionen Der Wahre Gegner So Wird Der Kalte Entzug Zum Mittel Und Das Porno Leben Zur Eigentlichen Agenda Weg Von Pornos, Rein Ins Porno Leben Mehr Willenskraft, Resilienz Und Drive, Spa Am Sex Und Spa Am Leben Sind Nicht Selten Das Ergebnis Eines Reboots Der Deal Scheint Keine Nachteile Zu Haben Trotzdem Ist Der Entzug Von Pornos Extrem Schwer F R Viele Fast Unm Glich Er F Hlt Sich An Wie Bei Einem Heroinentzug, Nur, Dass Die Spritze An Den Eigenen K Rper Gewachsen Ist Selbst Wenn Betroffene Von K Nstlicher Stimulation Fern Bleiben, M Ssen Sie Ihr Leben Langfristig Ndern, Um Dauerhaft Von Pornos Weg Zu Kommen Der Reboot Ist Der Anfang Neue Wege Und Gewohnheiten Das, Was Das Leben Porno Macht Von Beiden Seiten Handelt Dieses Buch


5 thoughts on “UNFUCK YOUR WORLD | Ratgeber Weg von Pornos, rein ins porno Leben.

  1. Roadblock Roadblock says:

    Also ein gutes Buch was einem viele Dinge er ffnet und erneut zu Gem t ruft Neues gibt es allerdings nicht, wenn man die blichen Infos schon hat.Lektorat w re super, es finden sich massivst Rechtschreib Grammatikfehler, die sogar mich durch st ndige Wiederkehr gest rt haben.Das Buch versucht, insbesondere in den letzten Kapiteln, zu motivieren und beschreibt Dinge, mit denen man sich bereits auseinandergesetzt haben sollte.Absolut negativ hat nichts mit dem Inhalt zu tun , betrifft die Kindle Version Verlinkung bzw Werbung zu erotischer Lekt re wie z.B siehe Foto.Gehts noch Mister Verleger Da wird ber Reboot im hard mode geschrieben in dem man sich fernhalten sollte von solchen Reizausl sern und am Ende das Herrschaften BITTE


  2. Oliver Scharschuch Oliver Scharschuch says:

    Ein absolutes Must Read f r jeden Mann insbesondere wenn er im digitalen Zeitalter gross geworden ist um zu erkennen was diese Reiz berflutung eigentlich mit ihm macht und was das f r Konsequenzen nicht nur auf sein Sex sondern auf sein ganzes Leben bezogen haben kann Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund und ordnet das Thema in einen viel gr eren Kontext ein Als ehemaliger Betroffener wei er wovon er spricht und das merkt man ihm auch an.Und alle die meinen so ein Buch brauche ich als Mann doch nicht gerade die sollten es vermutlich am ehesten lesen Hier wird der Finger in die Wunde gelegtAlso Wichst du noch auf Porno oder lebst du schon Porno


  3. Simi159 Simi159 says:

    Der Autor, Pascal Gabriel, war ber ein Jahrzehnt sexs chtig Was anfangs noch eine kleine Mastrubation mit Pornos aus dem Internet zur Entspannung war, wurde immer mehr l nger und exzessiver, bis er am Ende mehrere Stunden online Pornos schaute und sich komplett in immer extremeren Fantasien verlor.Pornos machen so lange Spass, bis sie zum Problem werden Heute sind sie leicht und schnelle berall verf gbar, Smartphones und Tablets plus schnelles Internet machen es m glich Von der gelegentlichen Entspannung in die Sucht geht es oft schleichend und schnell Und bis der Betroffene seine Sucht erkennt und sich davon lossagen will, braucht es seine Zeit.Pascal Gabriel beschreibt seinen Weg in und aus der Sucht Er erkl rt physiologische Zusammenh nge ebenso wie er die sich ver ndernde Sexualit t und Befindlichkeitsst rungen bei M nnern mit der Sucht verkn pft.Gabriel hat sich seinen Weg zur ck in ein portofreie Leben gesucht, und zeigt in der zweiten H lfte des Buches, wie jeder Betroffene das auch schaffen kann.Alles in allem sehr interessant und gut lesbar selbst wenn das Thema nicht jeden Betrifft.4 STERNE.


  4. Fohlenfan22 Fohlenfan22 says:

    Der Autor behandelt das Thema Pornosucht Als selbst Betroffener bringt er zwar keine wissenschaftlich belegten Fakten, stellt aber das extensive Pornoschauen und Masturbieren in die Reihe mit anderen S chten wie Alkohol , Spiel und Nikotinsucht Er zeigt Gefahren der Pornographiesucht auf und schildert, wie ihm diese den Aufbau gesunder erotischer Beziehungen erschwert bzw unm glich gemacht hat.Gabriel macht deutlich, dass das Buch keine Therapie ersetzen kann, sondern nur eine Art Bewusstwerden des Problems erm glicht Den Schritt heraus aus der Sucht muss der Betroffene dann selbst machen.Und da w ren wir bei der Kritik so lesenswert und informativ manches im Buch ist von OM bis hin zu Tantramassage, chemische Bestandsaufnahme beim Pornoschauen und Auswirkungen der Pornosucht , so redundant ist doch der Schreibstil des Autors Zudem w nscht man sich doch konkretere Hilfen und Ansatzpunkte f r Betroffene.Fazit Ein gutes, wichtiges Thema, aber vom Inhalt hatte ich mir deutlich mehr erhofft.Drei Sterne


  5. David David says:

    In diesem Buch wird das Thema Pornosucht sehr Opfer Spiezifisch angesprochen undzwar auf eine Weise, die einerseits einf hlsam und verst ndlich ist, aber auch ganz klar die Probleme aufzeigt, die man sich vielleicht auf den ersten Blick garnicht eingestehen m chte Daher kann man das Buch wohl am besten in dem Satz Hart aber Herzlich zusammenfassen Da der Autor selbst, so scheint es sich mit diesem Leitfaden aus seiner eigenen Biografie berichtet Ich habe dabei den Eindruck, dass er an der ein oder anderen Stelle ein wenig schwafelt, aber genau das tr gt auch zu dieser Herzlichkeit bei und l sst mitf hlen und l sst es nicht ganz so theoretisch und trocken wirken Daher liest es sich sehr gut.Besonders gut gef llt mir der Titel Ich denke man muss die Opfer sensibel darauf einstimmen dass sie ein Problem haben, den aus der eigenen Position, wie es der Autor auch beschreibt sieht man das eigene Verhalten nicht als Problematisch an Der Titel verr t noch nicht sofort, dass es sich um einen Ratgeber zur Suchtbew ltigung handelt, sondern, verspricht vielmehr die Aussichten, die man Hat, ist man erstmal von der Droge Porno weg Nichtsdestotrotz wird durch den Klappentext eindeutig ersichtlich, worum es in diesem Buch geht.Bei Ratgebern zu diesem Thema bin ich immer etwas voreingenommen, da h ufig Pornokonsum und Masturbation in einem Atemzug genannt werden und das Thema Selbstbefriedigung generell negativ dargestellt wird Dies dachte ich zu Anfang auch bei diesem Buch, als ich jedoch das Kapitel 18 bzw Gesunde Masturbation las musste ich meine Meinung revidieren, denn auch ein gesunder Umgang mit dem eigenen K rper und der Selbstbefriedigung wird angesprochen Das finde ich sehr gut.Insgesamt l sst sich sagen es liest sich sehr gut und betrachtet die Probleme und Vorz ge der eigenen Sexualit t mit allen Gesichtspunkten Der Leitfaden ist einfach nachzuvollziehen und Probleme werden klar beim Namen genannt und nicht versch nt.