Zwei Frauen Zwei Kolleginnen Zwei Freundinnen Melanie Und DanielaMelanie Begibt Sich Zum Ersten Mal In SM Abenteuer Und Wird Schtig Danach Damit Setzt Sie Ihre Ehe Aufs Spiel Kann Das Gutgehen Und Auch Danielas Sex Leben Wird Durch Einen Zufall Durcheinandergebracht Nichts Ist Mehr, Wie Es War Anerzogene Tabus Werden Gebrochen, Sexuelle Fetische Endlich Ausgelebtr Allem Aber Steht Die Freundschaft Der Zwei FrauenEin Roman Bers Loslassen Zulassen Sich Fallen Lassen Und Das Ausbrechen Aus Dem AlltagDiese Ausgabe Ist Vollstndig, Unzensiert Und Enthlt Keine Gekrzten Erotischen SzenenAlexandra Gehring Lebt Im Sdwesten Deutschlands Und Arbeitet In Einem Sozialen Beruf Sie Selbst Lebt SM Und Hat Darin Eine Neue Welt Fr Sich Entdeckt Eines Tages Begann Sie, Ihre Erfahrungen Aufzuschreiben Daraus Ist Ihr Erstes Buch Die Abrichtung Entstanden Auch In Ihrem Zweiten Roman Schlge Der Lust Ist So Manches Erlebte In Eine Fiktive Handlung Eingeflossen


5 thoughts on “Passwort zur Seele | Erotischer SM-Roman: übers Loslassen ... Zulassen ... sich fallen lassen ... (BDSM-Romane)

  1. Rene W. Rene W. says:

    An sich ein gelungener Roman, leider geht f r mich mit den Kraftausdr cken eine Menge Erotik verloren Man muss wohl auf Dirty Talk stehen, um das Buch mit 5 Sternen zu bewerten Ab und an wird pl tzlich aus Melanie Daniela Vielleicht h tte das vor dem finalen Druck mal wer Korrekturlesen sollen Was mich noch st rte Praktiken die Gesundheitsgef hrdend sind und damit meine ich nicht mal ungesch tzten GV mit fremden oder die Zeichnung durch den Dom.


  2. Anna Anna says:

    Sehr direkt geschrieben.


  3. Asinus E. Asinus E. says:

    Man stelle sich einmal vor Hedwig Courths Mahler und Rosamunde Pilcher sitzen in einer Talkshow und erz hlen vielen atemlos lauschenden Frauen von Liebe, Treue und Gl cklichsein Pl tzlich st rmt Alexandra Gehring auf die B hne und erkl rt den verdutzten Zuschauerinnen, dass es f r Frauen zumindest f r einige noch ganz andere Wege zum Gl ck gibt, die allerdings viel Mut, Disziplin und H rte voraussetzen Ein Kontrast, der einen echt faszinieren kann Zwei Frauen, Melanie und Daniela, finden ihre Erf llung, weil sie ihre devoten sexuellen Neigungen nicht schamhaft unterdr cken, sondern offen ausleben Sie begegnen dominanten m nnlichen Partnern und erleben mit ihnen Momente au ergew hnlicher sexueller Ekstase, weil die M nner ihren Part souver n beherrschen Das ist keineswegs selbstverst ndlich, denn wir lernen Nur weil man einen Rohrstock in der Hand h lt und damit fest zuschlagen kann, ist man noch lange kein Herr oder Dom Faszinierend ist die Rolle von Melanies zun chst ahnungslosem Ehemann Carsten, seines Zeichens immerhin Abgeordneter im Stuttgarter Landtag Wie dieser Carsten mit dem Outing seiner Frau umgeht, ja, das hat schon was.Ich denke, dass in der zeitgen ssischen deutschsprachigen SM Literatur kein Weg an Alexandra Gehring vorbeif hrt Ihre Romane zeugen von profunder Kenntnis der SM Praktiken, und sie bermittelt ihre Botschaften spannend und glaubw rdig Gewiss ist ihre Ausdrucksweise recht derb und deshalb vielleicht f r manche Leserinnen und Leser abschreckend Aber das geh rt zur Thematik.F r SM Interessierte ist dieser Roman ein klares Muss.


  4. Stephie T. Stephie T. says:

    Buchinhalt Zwei Frauen Zwei Kolleginnen Zwei Freundinnen Melanie und Daniela.Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM Abenteuer und wird s chtig danach Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel Kann das gutgehen Und auch Danielas Sex Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht Nichts ist mehr, wie es war Anerzogene Tabus werden gebrochen, sexuelle Fetische endlich ausgelebt ber allem aber steht die Freundschaft der zwei Frauen.Ein Roman bers Loslassen Zulassen sich fallen lassen und das Ausbrechen aus dem AlltagLeseeindruckEs handelt sich bei dem vorliegenden Buch eben um einen SM Roman und da muss man doch auf einiges gefasst sein Dennoch sollte es meiner Meinung nach nicht zu heftig werden, um f r mich noch erotisch zu sein Dies ist jedoch allein meine Meinung und kann jeder Leser anders sehen Durch diese Heftigkeit gab es leider aber auch kein Prickeln beim Lesen.Die Geschichte um Daniela und Fabian passt meiner Meinung nach nicht in das Buch und wirkt auch ein bisschen fehl am Platz Genauso schnell wie diese Beziehung angefangen hat, endet sie dann auch wieder.Au erdem sind der Ausdruck und die Rechtschreibung an manchen Stellen negativ aufgefallen, wobei diese Kritik eindeutig ans Lektorat gehen muss Aber leider z hlt dies nun mal auch zum Eindruck eines Buches dazu.Es war leider nicht mein Buch und deswegen kann ich es aus meiner Sicht leider nicht weiterempfehlen Aber es gibt sicherlich SM Liebhaber, die dieses Buch sehr prickelnd finden.


  5. Sturmhoehes Buecherparadies Blog Sturmhoehes Buecherparadies Blog says:

    Inhaltsangabe zu Passwort zur Seele Erotischer SM Roman ausbrechen, Devot, Dominanz, Erziehung, H rigkeit, Kopfkino, Lustschmerz, Session, SM, Versaut Zwei Frauen Zwei Kolleginnen Zwei Freundinnen Melanie und Daniela.Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM Abenteuer und wird s chtig danach Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel Kann das gutgehen Und auch Danielas Sex Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht Nichts ist mehr, wie es war Anerzogene Tabus werden gebrochen, sexuelle Fetische endlich ausgelebt ber allem aber steht die Freundschaft der zwei Frauen.Ein Roman bers Loslassen Zulassen sich fallen lassen und das Ausbrechen aus dem Alltag.Diese Ausgabe ist vollst ndig, unzensiert und enth lt keine gek rzten Szenen.CoverZeigt eine sich mit Ketten behangene Frau die mit ihren Reizen spielt Passt eigentlich zu diesem Genre.SchreibstilWar locker, angenehm und frisch Genau richtig um sich entspannte Stunden mit solch einem Buch zu machen.Meine MeinungAn und f r sich war es eine super Geschichte, die jedoch an so manchen Stellen schw chelte, was mir pers nlich nicht sonderlich gut gefallen hat, da sie ja doch recht vielversprechend begonnen hatte.Ich spreche zwar eine Empfehlung aus, kann aber nur Sterne geben.AnmerkungKlapptext und Cover geh ren dem Verlag oder dem Autor, weshalb alle Rechte bei denen liegen und nicht bei mir.